Startseite
BC Castra Regina Regensburg
   
Herzlich Willkommen - Besucher
Ligaabschluss unserer Teams - 2019/2020
 
 
 
  • Vorzeitiges Saisonende für Castra-Mannschaften wegen Corona
 
 
 
 
  • Für Sonntag, 29. März, waren noch jeweils die letzten Spieltage in der Bezirksliga Nord 1 Männer, in der Kreisliga Nord 1 Männer und in der 2. Bundesliga für unsere drei Castra-Teams einschließlich unserer Vanessa angesetzt.

  • Nach einem Schreiben der BBU wurde jetzt die Saison wegen der Corona-Problematik vorzeitig beendet.
  • Damit gilt der tabellarische Stand nach dem vorletzten Spieltag und der hat es für unsere Teams in sich:
 
 
 
  • Castra 1 spielte eine beeindruckende Saison. Mit der Truppe Faxe, Jürgen, Peter, Tobi und Stefan D. demonstrierte man gleich am ersten Spieltag vor heimischer Kulisse, wohin die Reise in dieser Spielzeit gehen sollte.
  • Auch die Auswärtsauftritte auf der Westbowl Nürnberg konnten sich mehr als sehen lassen.
  • Deshalb gab die Erste ihren Platz an der Sonne bis zuletzt nicht mehr her und konnte den Vorsprung an der Tabellenspitze von Spieltag zu Spieltag immer weiter ausbauen.
  • Castra 1 bewies mit einem Gesamtmannschaftsschnitt von 197,72 definitiv, dass sie das Potenzial hat, eine Liga höher zu spielen.
 
 
 
  • Castra 2 beendete die Saison auf dem vierten Rang.
  • Das vor der Saison ausgegebene Ziel Klassenerhalt wurde somit problemlos erreicht.
  • Die Mannschaft bewies, dass sie in der Bezirksliga trotz personeller Veränderungen mithalten kann und geriet auch nie ernsthaft in Abstiegsgefahr. Im Gegenteil: Mit etwas Glück hätte sie am letzten Spieltag vielleicht sogar noch aufs Podest springen können.
  • Der Rückstand auf Platz drei betrug am Ende nur fünf Zähler.
  • Die Mischung aus Erfahrung und jüngeren Spielern mit Werner S., Lukas, Dominik, Martin mit Aushilfsspielern Berni, Birgit, Blasi, Kevin und Steven zeigte, was mit einer geschlossenen Teamleistung alles möglich ist.
  • Die Zweite spielte einen Gesamtschnitt von 183,50.
 
 
 
  • Ebenfalls eine Mischung aus Routine und jüngeren Akteuren hatte in dieser Saison unsere Dritte.
  • Auch sie demonstrierte mit den Spielern Blasi, Petra S., Jörn, Berni, Steffen, Kevin und Birgit, dass sie definitiv das Zeug haben, eine Liga höher zu agieren.
  • Wie Castra 1 übernahm Castra 3 bereits ab dem ersten Spieltag die Tabellenführung in der Kreisliga und gab diese bis zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht mehr her.
  • Teils überragende Heimauftritte und souveräne Auswärtsvorstellungen in Nürnberg oder Bayreuth sorgten dafür, dass unsere Dritte die Saison als Aufsteiger in die Bezirksliga mit einem Vorsprung von 25 Zählern und einem Mannschaftsgesamtschnitt von 180,80 Schnitt beendet.
 
   
 
  • Unsere Vanessa spielte in der 2. Bundesliga Damen bei BC EPA München.
    Die Mannschaft beendet mit 174,79 Teamschnitt die Saison auf dem 9. Platz der Tabelle. Somit spielt die Mannschaft in der nächsten Saison wieder in der 2. Bundesliga und wird nicht absteigen.
 
 

  • Aus Castra-Sicht war es insgesamt eine spektakuläre Saison mit zwei Aufstiegen unserer Teams.
  • Die Sportwarte sind mit diesem Saisonausgang mehr als zufrieden.
  • An dieser Stelle noch einmal ein Dank an alle aushelfenden Spieler in den jeweiligen Teams sowie an viele Castra-Anhänger, die die Mannschaften bei ihren jeweiligen Heimauftritten im Superbowl unterstützt und angefeuert haben.
 
 
 
 
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 18. März 2020 )
 
7. Start Bezirksliga 2019/2020
 
 
  • 7. Ligastart Bezirksliga -

  • Castra 1 aufgestiegen, Castra 2 wahrt Podestchance
 
 
 
  • Der siebte und damit vorletzte Spieltag in der Bezirksliga Nord 1 Männer war gleichzeitig der letzte Heimstart für beide Castra-Mannschaften in dieser Saison.
  • Dabei galt es, noch einmal ordentlich auf's Gaspedal zu treten und die Ziele: Aufstieg vor heimischer Kulisse endgültig klarzumachen bzw. die Chance aufs Podest zu wahren.
  • Und beide Mannschaften überzeugten auf ganzer Linie:

  • So gingen die Castra-Teams den Wettkampf an:
  • Die Erste: Faxe, Jürgen, Peter, Tobi und Birgit
    Die Zweite: Werner S., Lukas, Kevin, Martin und Berni
 
 
 
 
  • Castra 1 startete den Auftakt gegen Phönix Lauf 3 gewohnt souverän. Allerdings hielt der Gegner mit einer starken Serie dagegen. Die Punkte gingen aber am Ende mit einem 837:804-Erfolg aufs Konto der Regensburger.
  • Im zweiten Spiel wartete das Bruderduell gegen Castra 2. Das Bowlingniveau blieb hoch, allerdings hatte die Erste mit 815:874 das Nachsehen.
  • Die dritte Partie vor der Mittagspause ging dann gegen den Zweiten Donaubowler 2. 734 Holz reichten nicht, um Zählbares mitzunehmen. Ernest Roth erzielte hier mit 289 das beste Spiel des Tages. 734:798 lautete der Endstand.
  • Nach der Pause legte die Erste dann wieder los wie die Feuerwehr, vor allem Tobi mit neun Strikes in Serie. Im zehnten Frame blieb dann allerdings der 5er Pin stehen. Aber mit 279 stellte er fast schon alleine die Weichen auf Sieg beim klaren 850:675 gegen das chancenlose Schlusslicht Donaubowler 3.
  • Auch im abschließenden Duell gegen Phönix Lauf 2 wanderten wiederum Matchzähler aufs Konto von Castra 1.
  • Mit einem 798:736-Erfolg holte die Erste insgesamt sechs Punkte und 201,70 Mannschaftsschnitt sechs weitere Bonuszähler.

  • Der Vorsprung an der Spitze schrumpfte zwar minimal von 29 auf 28 Punkte. Aber der Aufstieg unserer Ersten Mannschaft in die Bezirksoberliga ist definitiv unter Dach und Fach. Herzlichen Glückwunsch!

  • Tagesbester von Castra 1 und gleichzeitig bester Spieler des Spieltags war Tobi. Mit herausragenden 230,80 Schnitt konnte ihm an diesem Tag keiner das Wasser reichen (1154/5).
  • Peter, auch sehr gut gespielt, warf sich auf 202 Schnitt (808/4),
  • Faxe spielte 190,60 (953/5),
  • Jürgen dicht dahinter 190,20 (951/5)
  • und Birgit 168 Schnitt (168/1).
 
 
 


  • Castra 2 hatte mit acht Punkten Rückstand auf Rang drei noch theoretische Chancen, dem begehrten Podestplatz mit einem guten Auftritt vielleicht noch etwas näherzukommen. Gleichzeitig sollte auch das Ziel Klassenerhalt festgemacht werden. Und beide Vorhaben gelangen.

  • Bereits im ersten Spiel befand man sich gegen den Lokalrivalen Donaubowler 2 auf einem guten Weg, machte die Partie durch unnötige Räumfehler allerdings noch einmal spannend. Doch die Zweite rettete den Vorsprung ins Ziel und gewann mit 779:758.
  • Im Bruderduell gegen Castra 1 dann der mit Abstand beste Auftritt des Tages, der mit der höchsten Serie des Spieltages belohnt wurde. Mit 874:815 zwang man nach langer Zeit die Erste mal wieder in die Knie.
  • Zu euphorisch bzw. noch im Siegesrausch?... Denn im dritten Spiel gegen Phönix Lauf 2 schlichen sich viele Splits und Räumfehler ein, die der Gegner konsequent ausnutzen konnte. Endstand 717:808.
  • Die Partie nach der Pause gegen Phönix Lauf 3 wogte hin und her. Aber in den entscheidenden Momenten konnte die Zweite die Akzente in Form von Strikes setzen. Lohn war der 743:695-Triumph.
  • Auch im abschließenden Duell gegen Schlusslicht Donaubowler 3 hatte man die Nase vorn.
  • Mit dem 776:696-Sieg sicherte sich die Zweite durch vier von fünf möglichen Siegen acht Matchpunkte und hatte mit 194,45 Mannschaftsschnitt die drittbeste Performance des Tages.
  • Mit zusätzlichen vier Bonuszählern wurde der Klassenerhalt fix gemacht und man rückt tatsächlich bis auf fünf Punkte auf Platz drei heran.

  • Tagesbester der Zweiten war Kevin. Er spielte eine starke Serie von 201,60 Schnitt (1008/5),
  • Werner, genauso stark, warf sich auf 200,60 (1003/5),
  • Martin auf 195,20 (976/5) und Lukas auf 180,40 Schnitt (902/5).
  • Berni machte kein Spiel.
 
 
 
  • An dieser Stelle noch ein Dank an viele Castra-Mitglieder, die gekommen waren, um unsere Teams zu unterstützen, nach vorne zu peitschen und dabei dann noch das ein oder andere Schreiberbier kassierten Zwinkernd.
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
Letzte Aktualisierung ( Montag, 9. März 2020 )
 
5. Start 2. Bundesliga 2019/2020


  • 5. Ligastart der Bundesliga Damen
 
 
  • Zum 5.und vorletzten Spieltag der Saison ging es für die Bundesligadamen am 07.März nach Frankfurt zur Bowlingworld Eschersheim.

  • Mit am Start war unsere Vanessa Bess im Team EPA München.

  • Die Mannschaft gewann 4 Spiele und erreichte einen Tagesschnitt von 188,53.

  • Vanessa erreichte 193,5 Schnitt, sie war zweitbeste Spielerin in ihrem Team.

  • EPA erhielt 8 Spiel- plus 8 Bonuspunkte und ist mit 48 Gesamtpunkten und 174,79 Gesamtschnitt auf dem 9. Platz der 2. Bundesliga Damen Süd.
 
 
 
 
 
 
Letzte Aktualisierung ( Montag, 9. März 2020 )
 
8. Start Kreisliga 2019/2020
 
 
  • 8. Ligastart Kreisliga -

  • Unsere Dritte baut den Vorsprung noch 
  • weiter aus
 
 
 
  • Beim 8. Ligastart in der Kreisliga (01.03.2020) hatte unsere dritte Mannschaft erneut einen Heimstart im Superbowl Regensburg.

  • Es traten an: Blasi, Jörn, Kevin, Berni und Birgit.

  • Das erste Spiel am Morgen begann gegen Phönix Lauf 4. BC Castra holte die ersten Punkte und gewann das Match überlegen mit 795:628. Dieses Spiel war zudem auch das beste Teamergebnis des Ligaspieltages.
    Fast genauso stark konnte sich unsere Dritte auch im 2. Spiel gegen RW Lichtenhof Stein 5 durchsetzen. Mit einem 769:742-Erfolg konnte unser Team die nächsten zwei Punkte notieren.
    Im 3. Spiel gegen Adler Nürnberg 2 hatte unsere Mannschaft etwas Probleme. Ein paar Räumfehler schlichen sich ein und der ein oder andere Split blieb stehen. Nur unser Jörn strikte erfolgreich weiter. Er spielte 233 (im Spiel vorher 235). Die Aussicht auf den Sieg blieb aber dennoch bis zum 10. Frame bestehen. Erst am Ende des Spiels musste sich Castra mit nur 11 Holz geschlagen geben (733:744).
    Nach der Pause folgte das Match gegen Kleeblatt Fürth. 698:646 bedeutete den 3. Sieg unserer dritten Mannschaft.
    Beim nächsten Spiel ohne Gegner wurde Birgit für Berni eingesetzt. Blasi erreichte in dieser Runde das höchste Spiel des Ligaspieltages mit 237. Mit einer Serie von 771 konnte man nochmals 2 Punkte schreiben.
    Es folgte das letzte Game gegen Kings Club Bayreuth 4. Nochmals erreichte unser Team über 700 Gesamtholz und behielt die Oberhand. Das Ergebnis war 702:666.

  • Unsere dritte Mannschaft kann erneut auf einen erfolgreichen Spieltag zurück blicken. Das Team gewann 5 von 6 Spielen und bekam 10 Spiel- plus 10 Bonuszähler auf das Punktekonto.
    Somit ist unsere Dritte mit nun bereits 25 Punkten Vorsprung (insgesamt 153 Punkte) und 180,80 Teamschnitt auf den 1. Platz der Kreisliga Nord 1-Tabelle.
   
  • Mit starken 195,67 Schnitt (1174 auf 6 Spiele) war unser Jörn bester Spieler unserer Mannschaft.
    Nur zwei Holz weniger als Jörn spielte Kevin (1172 Pins). Er erreichte hervorragende 195,33 Schnitt auf 6 Spiele.
    Blasi spielte 1099 Pins, 6 Spiele, 183,17 Schnitt.
    Berni machte 4 Spiele, 709 Pins, 177,25 Schnitt.
  • Birgit: 314 Pins, 2 Spiele, 157 Schnitt.

  • Das Gesamtligaergebis des 8. Spieltages war 172,50 und unser Team erreichte einen Tagesschnitt von 186,17.

  • Ergebnisse:
  • LB_KrL_N_1-M-8
 
 
 
Letzte Aktualisierung ( Montag, 2. März 2020 )
 
BM Seniorinnen-Senioren & Versehrte 2020
 
 
  • Peter auf Platz 11 der BM Senioren Einzel
 
 
  • Am 23./24.02. fand auf der Dreambowl Unterföhring die Bayerische Meisterschaft für Senioren und Versehrte im Einzel statt.

  • Von unserem Club nahmen Peter und Jürgen teil, die beide in der Altersklasse "Senioren A" spielten.

  • Einer Meisterschaft entsprechend fand man wieder mal schwierige Bahnverhältnisse vor. Solche Bahnenbedingungen kann man leider nicht trainieren und somit verlief der Vorlauf für unsere beiden Starter nicht so toll.

  • Jürgen (967 Pin, 161,17) fand dabei kein Mittel. Er landete letztlich auf dem 48. Platz.
  • Er hätte zwar als Nachrücker noch den Zwischenlauf spielen dürfen, aber die Nachricht dafür kam zu spät.

  • Peter (1085 Pin) konnte den Vorlauf wenigstens einigermaßen mit viel Kampf beenden und lag zu diesem Zeitpunkt auf dem 31. Platz. Das hieß, Sonntag morgens zum 1. Zwischenlauf antreten, in dem eine 4er-Serie zu spielen war.
  • Mit wenig Hoffnung, das Finale der besten 16 Spieler zu errreichen, konnte er unbekümmert aufspielen.
  • Aus der Erfahrung des Vorlaufs gelernt, glückte eine sehr starke Serie mit 863 Pin. Und tatsächlich reichte das, um als 14. das Finale zu erreichen.
  • Hier war nochmals eine 6er-Serie zu spielen. Mit sehr guten 1175 Pin beendete Peter die Meisterschaft auf dem 11. Platz (3123 Gesamtpin, 195,19 Schnitt).
 
 
 
 

 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 24. Februar 2020 )
 
7. Start Kreisliga 2019/2020

  • 7. Ligastart Kreisliga -

  • Unsere Dritte zeigt Höchstleistung
 
 
  • Unser Castra3-Team hatte am 16.02. ihren 7. Spieltag im Regensburger Superbowl.

  • Die Mannschaft trat an in der Besetzung Berni, Blasi, Jörn, Kevin und Steffen.

  • Gleich zum Auftakt trat unser Team gegen Kings Club Bayreuth 3 an, welche nur mit 3 Mann spielten. Das Ergebnis war 796:604.
  • Beim zweiten Wettkampf gegen Kings Club Bayreuth 4 erreichte Castra 3 das beste Teamergebnis des Tages. 882:667 war das Ergebnis.
  • Im Spiel drei erspielte Castra wieder fast 800 Pins. 795:652 gegen Phönix Lauf 4.
  • Nach der Mittagspause war der Gegner RW Lichtenhof Stein 5. Mit 870:675 wurde auch dieses Duell überlegen gewonnen.
  • Als nächstes folgte das Match gegen Lichtenhof Stein 5. Auch für dieses Spiel konnte Castra zwei Punkte notieren (860:742).
  • Das hohe Niveau konnte unsere Mannschaft auch noch bis zum letzten Spiel halten. Mit nochmals 860 Pins gewann Castra gegen Albrecht Dürer 71 Stein.

  • Unsere komplette dritte Mannschaft hatte eine hervorragende Leistung gezeigt. Insgesamt erzielten sie 5063 Pins!

  • Berni war bester Spieler des Ligaspieltages. Er erreichte 1362 Pins/227 Schnitt.
  • Blasi spielte ebenfalls sehr gut. 221,33 Schnitt/6 Spiele/1328 Holz.
  • Auch Kevin erreichte eine hohe Serie von 1212/202 Schnitt auf 6 Spiele.
  • Jörn, auch prima Leistung: 193,50 Schnitt/1161/6 Spiele.
  • Steffen kam nicht zum Einsatz.

  • Durch die hervorragende Leistung unserer „Dritten" und einen Teamschnitt von 210,96 erhielt unser Team die höchste Punktzahl - 22 Punkte.

  • Unsere Mannschaft ist mit bereits 22 Punkten Vorsprung auf dem 1. Platz der Tabelle der Kreisliga Nord 1 Männer.
 
 
 
 
 
 

 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 17. Februar 2020 )
 
4. Start 2. Bundesliga 2019/2020

  • 4. Ligastart der Bundesliga Damen
 
 
  • Zum 4. Spieltag (15.02./16.02.20) in der 2. Bundesliga fuhr unsere Vanessa Bess mit ihrem Team BC EPA München nach Markkleeberg bei Leipzig.

  • Das Team konnte leider nur 1 Spiel für sich entscheiden und erhielt 3 Tagespunkte.

  • Unsere Vanessa spielte 173,38 Schnitt auf 8 Spiele und das Team EPA ist mit 169,31 auf dem 10. Platz der Tabelle.
 
 
 
 
Letzte Aktualisierung ( Montag, 17. Februar 2020 )
 
6. Start Bezirksliga und 6. Start Kreisliga 2019/2020

  • 6. Ligastart Bezirksliga und Kreisliga -


  • Erste und Dritte bauen Vorsprung aus, Zweite

  • verliert Anschluss
 
 
 
  • Am Sonntag (02.02.20) hieß es für alle drei Castra-Mannschaften wieder: Bowlingzeug packen und ab auf die Bahn. Castra 1 und 2 in der Bezirksliga Nord 1 Männer fuhren zum dritten Auswärtsstart nach Nürnberg auf die West.
  • Castra 3 hatte in der Kreisliga Nord 1 Männer im heimischen Super Bowl eine kurze Anfahrt.

  • Mit den Zielen: Vorsprung weiter ausbauen und Anschluss an die Top 3 nicht verlieren gingen die Castra-Teams mit leicht veränderten Aufstellungen in den Wettkampf:
  • Castra 1: Faxe, Peter, Jürgen, Tobi
    Castra 2: Dominik, Werner S., Lukas, Martin, Stefan G.
    Castra 3: Blasi, Petra S., Jörn, Kevin, Steffen und Berni.
 
 
 
 
 
  • Partie Nummer eins in Nürnberg war gleich das Bruderduell Castra 1 gegen die Zweite. Und wie so häufig behielt die Erste gegen Castra 2 mit 719:685 die Oberhand.
  • Die eher trockenen Ölverhältnisse ergaben am Ende des Spieltags einen Ligagesamtschnitt von 186,43.
  • Allerdings wurden die Bahnen für einige Castraspieler auch zur Herausforderung.
  • Spiel zwei gegen Phönix Lauf 3 gestaltete der Tabellenführer dann souverän und tütete mit einem klaren 793:744 den nächsten Sieg ein.
  • Doch auch unsere erste Mannschaft musste nach langer Zeit mal wieder eine Niederlage einstecken. So passiert beim deutlichen 691:785 gegen Absteiger Phönix Lauf 2.
  • Das wollte die Erste nach der Mittagspause so nicht auf sich sitzen lassen. Die Antwort folgte prompt mit einem klaren 772:703 im Derby gegen Donaubowler 2.
  • Im zweiten Lokalderby gegen Schlusslicht Donaubowler 3 dann eine überraschende Niederlage zum Abschluss mit einem 698:731.

  • Mit sechs Matchpunkten und einem Mannschaftsschnitt von 183,65 holte man noch vier Bonuspunkte und baute den Vorsprung an der Tabellenspitze auf 29 Zähler aus.
  • Der Aufstieg in die Bezirksoberliga ist damit zu 99 Prozent zwei Spieltage vor Schluss perfekt.
  • Tagesbester der Ersten Mannschaft war Faxe. Er warf sich nach fünf Partien auf 197,80 Schnitt (989/5).
  • Tobi spielte 186,40 (932/5), Jürgen 177 (885/5) und Peter 173,40 Schnitt (867/5).
 
 
 
 
 
  • Gut gespielt, aber keine Matchpunkte geholt, hatte die Zweite Mannschaft beim letzten Heimstart.
  • Ein neuer Angriff auf Podest und Punkte sollte jetzt beim Auswärtsstart in Nürnberg erfolgen. Das ist leider nicht so gelungen.
  • Spiel eins gegen die Erste ging wie erwähnt mit 685:719 verloren.
  • Eine ähnliche Serie gelang dem Team dann im zweiten Spiel gegen Donaubowler 2. Allerdings reichte es diesmal zu den ersten Matchpunkten mit einem 692:643-Erfolg.
  • Und das zweite Lokalderby gegen Donaubowler 3 vor der Mittagspause riss sich die Zweite mit einem 720:650-Sieg ebenso unter den Nagel.
  • Nach der Pause standen noch die beiden Partien gegen Phönix Lauf 2 und 3 an. Gegen den Absteiger war zunächst nichts zu holen. Thomas Engelhardt stellte hier schon allein die Weichen auf Sieg für Phönix mit dem höchsten Spiel des Tages von 278. Endstand aus Castra-Sicht: 708:799.
  • Kampf, Spannung und Drama pur hatte dagegen die letzte Partie gegen Phönix 3. Nachdem die Zweite im Verlauf des Spiels einem immer größer werdenden Rückstand hinterherlief, konnte sie das Ruder im entscheidenden zehnten Frame durch enorm wichtige Strikes noch einmal herumreißen. Die dritte von fünf Partien ging mit einem abschließenden 788:743-Erfolg noch an Regensburg.
  • Sechs Matchzähler aber leider nur zwei Bonuspunkte mit einem Mannschaftsschnitt von 179,65 gingen letztlich an die Zweite, die jetzt acht Punkte Rückstand auf Rang drei hat.
  • Bester Spieler der Zweiten war Werner mit 197 Schnitt nach fünf Partien (985/5).
  • Dominik warf sich auf 186,20 (931/5), Martin auf 176,60 (883/5), Lukas auf 162,75 (651/4) und Stefan G. auf 143 (143/1) Schnitt.
 
 
 
 
 
  • Die Dritte wollte die zuletzt überzeugenden Auswärtsauftritte beim ersten Heimstart bestätigen. Erfreulicherweise gelang dies auch.
  • Denn Castra 3 hat nach dem Spieltag jetzt elf Zähler Vorsprung auf den Zweiten Kings Club Bayreuth 3.
  • Von sechs gespielten Duellen konnten fünf gewonnen werden. Lediglich die 649:753-Niederlage gegen Verfolger Bayreuth 3 war ein kleiner Ausrutscher.
  • Die restlichen Partien konnte die Dritte mit Serien jenseits der 700er-Marke klar und deutlich für sich entscheiden.
  • (Auch "Schreiberbiere" für die Zuschauer Berni, Ossi und Birgit konnten beim Heimstart notiert werden ZwinkerndGeldgeil)
  • Neben zehn Matchpunkten wanderten neun Bonuszähler mit einem Mannschaftsschnitt von 178,54 auf das Punktekonto.
  • Tagesbeste der Dritten war Petra S. Mit einem Schnitt von 193,17 (1159/6) spielte sie ihre bis dato höchste Serie ihrer Ligakarriere. Herzlichen Glückwunsch! 
  • Kevin spielte 189 Schnitt (1134/6), Jörn 173,33 (1040/6), Steffen 168 (336/2) Blasi 154 Schnitt (616/4), Berni wurde nicht eingewechselt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Letzte Aktualisierung ( Montag, 3. Februar 2020 )
 
Training


    • Änderung der Trainingszeiten:

    • Ab 06. Februar 2020 beginnt unser Training immer bereits um 17:30 Uhr, statt 17:45 Uhr.
    • Trainingsende ist wie gewohnt um 20:00 Uhr.


Letzte Aktualisierung ( Samstag, 25. Januar 2020 )
 
5. Start Bezirksliga und 5. Start Kreisliga 2019/2020
 
 
  • Castra-Teams auch in 2020 Spitze


  • Erste und Zweite Mannschaft überzeugen
  • zuhause, die Dritte in Bayreuth


  • Fünfter Spieltag in der Bezirksliga Nord 1 und in der Kreisliga Nord 1 Männer hieß es für unsere drei Castra-Teams am vergangenen Sonntag.
  • Unsere Aktiven griffen wieder an. Die Erste ging als Spitzenreiter mit einem Punktevorsprung von 19 Zählern auf Rang zwei in die Winterpause.
  • Die Zweite hat als Vierter mit vier Punkten Rückstand auf Platz drei das Podest noch im Blick.
  • Die Dritte war zur Pause mit 51 Zählern punktgleich mit Nürnberg, behielt aber aufgrund des besseren Mannschaftsschnitts den Platz an der Sonne.
 
 
  • Und so begannen die Mannschaften ihren Rückrundenauftakt:
  • Castra 1: Faxe, Tobi, Peter, Jürgen, Stefan D.
    Castra 2: Martin, Dominik, Lukas, Werner, Birgit
    Castra 3: Blasi, Steffen, Jörn, Petra S., Kevin
 
 
 
 
  • Unverändertes Bild bei der Ersten auch zum Rückrundenauftakt.
  • Der Punktevorsprung wurde durch einen weiteren souveränen Heimauftritt weiter ausgebaut.
  • Alle fünf Gegner waren beim Aufeinandertreffen nahezu chancenlos.
  • Das Auftaktderby gegen Schlusslicht Donaubowler 3 war noch das spannendste und ging mit 776:745 an die Erste.
  • Die restlichen Begegnungen wurden alle mit Serien jenseits der 800er Marke gewonnen.
  • Mit 863 stellte Castra 1 zudem die höchste Serie des Spieltags.
  • Mit einem Gesamtschnitt von 207,60 holte die Erste neben zehn Matchpunkten wieder alle sechs Bonuspunkte.
  • Der Vorsprung auf Rang zwei beträgt mittlerweile 25 Zähler.
  • Bester Spieler der Ersten und gleichzeitig auch Tagesbester war Tobi. Mit 1098 Pins auf fünf Partien warf er sich auf einen Schnitt von 219,60.
  • Jürgen folgte ihm mit ebenfalls starken 213 Schnitt (1065/5).
  • Stefan D., genauso stark, spielte auch deutlich über 200 Schnitt (629/3),
  • ebenso wie Peter (603/3).
  • Faxe erreichte einen Schnitt von 189,25 (757/4).
 
 
 
 
  • Gut mitgehalten aber am Ende fast immer den Kürzeren gezogen hat die zweite Mannschaft bei ihrem Heimstart.
  • Ging die Auftaktbegegnung gegen Phönix Lauf 3 mit 729:745 noch knapp verloren, gewann man das zweite Aufeinandertreffen gegen Phönix Lauf 2 souverän mit 815:723. Es sollten leider die letzten Matchpunkte an diesem Tag sein. Nicht weil die Mannschaft schlecht spielte, aber sowohl in den Derbys gegen Donaubowler 3 (728:750) und Donaubowler 2 (757:780) war der Gegner in den entscheidenden Phasen ein Stückchen besser.
  • Das Bruderduell gegen Castra 1 ging abschließend mit 739:828 verloren.
  • Die Mannschaft bewies einen guten Charakter und holte sich mit dem zweitbesten Gesamtschnitt des Tages (188,40) noch fünf Bonuspunkte.
  • Damit ist die tabellarische Situation ähnlich wie vor dem Spieltag. Die Zweite hat als Vierter vier Punkte Rückstand aufs Podest und vier Zähler Vorsprung auf Rang fünf.
  • Bester Spieler der Zweiten war Martin. Ihm gelangen auf fünf Partien hervorragende 212 Schnitt (1060/5).
  • Werner überzeugte ebenfalls mit 195,40 Schnitt.
  • Lukas kämpfte sich vor allem nach der Mittagspause gut zurück und schaffte noch einen Schnitt von 187,80 (939/5).
  • Dominik spielte 160 (640/4) und Birgit 152 Schnitt (152/1).
 
 
 
 
  • Stichwort Vorsprung an der Spitze ausbauen: Dem ging die Dritte Mannschaft in Bayreuth nach.
  • Das Team konnte den Ausfall von Präsi Berni gut kompensieren. Denn die Dritte verlor an diesem Tag kein Spiel.
  • Albrecht Dürer wurde mit 776:658 von der Bahn geschickt.
  • Den Gastgebern von Kings Club Bayreuth 3 rang man mit einem 698:698 noch einen Punkt ab.
  • Bayreuth 4 wurde mit 733:713 in die Knie gezwungen.
  • Deutlicher der Ausgang gegen die Teams Phönix Lauf 4 (690:568) sowie Lichtenhof Stein 5 (687:548).
  • Knapper dagegen das Duell gegen Lichtenhof Stein 6, das man mit knappen vier Holz noch gewinnen konnte (645:641).
  • Mit elf Matchpunkten und dem besten Mannschaftsergebnis des Spieltags mit 176,21 Schnitt holte die Dritte noch alle zehn Bonuszähler.
  • Bester Spieler und Tagessieger war Blasi. Er erzielte auf sechs Spiele einen Gesamtschnitt von 192,17 Holz (1153/6).
  • Kevin spielte einen Schnitt von 180,67 (1084/6), Jörn warf sich auf 166,67 (1000/6) und Petra S. auf 165,33 (992/6).
  • Damit sind die Auswärtsfahrten für die Dritte vorerst beendet und es warten noch drei Heimstarts.
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 20. Januar 2020 )
 
Nordbayerische Meisterschaft Männer 2020
 
 
  • Nordbayerische Meisterschaft der Männer 2020
 
 
  • Am Wochenende 11./12. Januar fand auf der West Bowl in Nürnberg die Nordbayerische Meisterschaft statt.

  • Unser Club war mit Jürgen, Peter und Blasi vertreten.

  • Blasi schied leider schon nach der 1. 6er-Serie aus (1047/174,50).
  • Peter erreichte den Zwischenlauf mit 1164 und 194,0 Schnitt. Doch 192,3 Schnitt in der Zwischenrunde reichten nicht für's Finale.
  • Jürgen hätte zwar mit einer sehr guten 1. Serie (1219/203,17) den Zwischenlauf erreicht, musste aber aus persönlichen Gründen absagen.
 
 
 

 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 13. Januar 2020 )
 
Weihnachtsturnier des BV68
 
 
  • Platz 1 für unser Castra1-Team

  • beim Nikolausturnier des BV68
 
 
Castra1 -Nikolausturnier.jpg
 
 
  • Am 15. Dezember fand das schon zur Tradition gewordene Nikolausturnier des BV68 statt.
    Gespielt wurden je 3 Spiele und gewertet wurde incl. Hdc.
    Es starteten dieses Jahr 17 Mannschaften, davon ein Jugendteam.

  • Von BC Castra Regina beteiligen sich:
    „Castra1": Jürgen, Faxe und Tobi Mühlbauer
    „Castra2": Kevin, Martin und Blasi
    „Mix-Team": Vanessa, Stefan D. und Bothe Thomas von BC Ratisbona
    „Castra-Mix": Stefan Gilch, Steven und Bruce (BC Ratisbona)
 
 
  • Den 1. Platz erreichte unser Castra1-Team (Jürgen, Faxe, Tobi). Das Trio spielte 219,33 Schnitt und hatte eine Serie von 1974.
    Unser Team hatte 1 Holz Vorsprung vor Donaubowler 2 Cool.

  • Unser Castra2-Team spielte sich mit 205,0 Schnitt und 1845 Pins auf den 7. Platz.
    Das „Mix-Team" erreichte den 9. Platz mit 203,33 Schnitt (1830 Pins).
    „Castra-Mix" war auf Platz 12 mit einen Schnitt von 197,89 und 1781.
 
 
 
 
 
 
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 17. Dezember 2019 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 12 von 484