Startseite arrow Ligaspielbetrieb
BC Castra Regina Regensburg
   
Herzlich Willkommen - Besucher
Ligaspielbetrieb
Ligasaison 2022/2023 - 3. Spieltag Drucken
 
 
  • Top-Leistungen unserer Aktiven


  • Für unsere beiden Castra-Teams ging's in der Landesliga bzw. Bezirksliga am 3. Spieltag jeweils auf die Nürnberg West. Beide Truppen konnten mit starken Leistungen aufwarten.
 
 
 
  • Stefan B., Jürgen, Tobi und Robert waren für die Erste im Einsatz.
  • Bei erneut anspruchsvollen Bedingungen mit gut Öl auf der Bahn zog sich das Quartett mehr als achtbar aus der Affäre.
  • Im ersten Duell wartete gleich das Derby gegen die Donaubowler. Eine solide Gesamtserie reichte zunächst nicht für Zählbares (737:763). In den Einzeln schnappte man dem Rivalen zwei Punkte weg.
  • Die schwächste Serie folgte in Partie Nummer zwei gegen Absteiger Germania Bayreuth. Gegen den keinesfalls übermächtigen Gegner musste Castra 1 zwar erneut die Mannschaftsserie abgeben, allerdings standen wiederum zwei Zähler nach den Head-to-Heads zu Buche (707:738).
  • Gegen Comet Nürnberg war's eine einseitige Angelegenheit: Unser Viererteam brachte die Gesamtserie souverän nach Hause (758:686), in den Einzeln gab's zusätzlich drei Punkte Ausbeute.
  • Nach der Mittagspause wurde es direkt spektakulär und hochklassig. Gegen Phönix Lauf war's ein Kampf auf Biegen und Brechen. Am Ende entschied ein Holz über Sieg und Niederlage. Unsere Erste war leider der Leidtragende und zog hauchdünn den Kürzeren (845:846). Immerhin sprangen erneut zwei Einzelpunkte heraus.
  • In der abschließenden Auseinandersetzung gegen Mainauenbowler Bayreuth ging's diesmal nicht ganz so knapp her. Castra 1 fuhr neben der gewonnenen Gesamtserie erneut zwei Zähler im Head-to-Head ein.
 
 
  • Am Ende nahm die Erste bei einem Mannschaftsschnitt von 190,1, dem zweitbesten des Tages, 15 Punkte mit.
  • Damit verteidigten die Regensburger Platz 3 und haben mit 47,5 Punkten 3,5 Zähler Rückstand auf die Spitze.
 
 
  • Die Einzelergebnisse:
  • Stefan B. 180 Schnitt (900/5),
  • Jürgen 192,40 (962/5),
  • Tobi 203 (1015/5)
  • und Robert 185 Schnitt (925/5).
 
 
 
 
  • Unsere Zweite erwischte in Mittelfranken einen Sahnetag.
  • Das erste Duell gegen Absteiger RW Lichtenhof Stein 3 tüteten Steven, Werner, Berni, Martin und Blasi souverän ein (760:721). Auch im Einzel gingen zwei der Jungs als Sieger von der Bahn.
  • Auch Aufsteiger Adler Nürnberg musste Regensburg am Ende zum Sieg gratulieren (701:665). In einem keineswegs hochklassigen Duell schafften erneut zwei Castraner den Einzelsieg.
  • Bowling vom feinsten bekamen die Zuschauer dann im Kampf gegen Phönix Lauf 3 geboten. Die Zweite ließ jedoch nichts anbrennen und holte - neben zwei Einzelerfolgen - mit der stärksten Serie des Tages auch die dritte Auseinandersetzung in die Oberpfalz (840:802).
  • Nach der Mittagsunterbrechung wartete das Spiel gegen RW Lichtenhof Stein 4. Auch diesmal hieß der Gewinner Castra 2 (712:669). Diesmal gesellte sich lediglich ein zusätzlicher Einzelzähler aufs Regensburger Konto.
  • Im letzten Spiel des Tages gab das Quartett nochmal Vollgas und zeigte dem Gegner Eintracht Lauf 4 deutlich die Grenzen auf (811:671). Auch die Einzelduelle gingen alle an die Zweite, sodass Castra 2 insgesamt 21 Gesamtzähler mitnahm.

  • Damit katapultierte sich unser Team von Rang 5 auf Platz 1 und ist vor der punktgleichen Eintracht Lauf 4 (48,5) aufgrund des besseren Schnitts vorn.

  • Die Einzelergebnisse:
  • Steven 215 Schnitt (1075/5),
  • Blasi 160 (480/3),
  • Werner 181 (543/3),
  • Berni 181,25 (725/4)
  • und Martin 200,20 Schnitt (1001/5).
 
 
 

 

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 17. März 2023 )
 
Ligasaison 2022/2023 - 2. Spieltag Drucken
 
 
  • Castra-Mannschaften punkten fleißig an Spieltag 2
 
 
 
  • Regensburg/Nürnberg.
  • Für unsere beiden Castra-Teams stand jeweils der 2. Spieltag in der Landes- beziehungsweise Bezirksliga auf der Agenda.


  • Die Erste hatte einen Heimstart im Regensburger Super Bowl, die Zweite musste in Nürnberg auf der West ran.

  • Castra 1 legte im Line-up Vossi, Jürgen, Tobi und Robert zunächst noch verhalten los.
  • Neben der verlorenen Teamserie gegen Absteiger Germania Bayreuth (725:757) nahm das Team in den Einzeln lediglich einen Zähler mit. Genau spielen war angesagt, die Bahn verzieh nur wenig.
  • Im zweiten Duell gegen Comet Nürnberg 2 lief's deutlich besser: Das Gesamtergebnis ging dank einer Leistungsexplosion klar nach Regensburg (851:783), auch im Head-to-Head tüteten die Jungs drei weitere Punkte ein.
  • In Partie Nummer drei wartete das Lokalderby gegen die Donaubowler. Der Rivale erwischte einen herausragenden Moment und entschied die Auseinandersetzung klar für sich (773:881). Nichtsdestotrotz luchste Castra 1 dem Kontrahenten zwei Einzelzähler ab.
  • Nach der Mittagspause ging's mit frischen Kräften auf die Bahn. Die Erste spielte eine weitere starke Mannschaftsserie und wies Gegner Phönix Lauf deutlich in die Schranken (849:794). Im Einzel setzte es zusätzliche zwei Punkte.
  • In der letzten Partie gegen Mainauenbowler Bayreuth ließen Vossi, Jürgen, Tobi und Robert nicht nach und entschieden auch diese hochklassige Auseinandersetzung für sich (840:825). Zusätzlich wanderten zwei Einzelzähler aufs Regensburger Konto, sodass am Ende 17 Punkte zu Buche standen.
  • Mit 32,5 Zählern und einem Mannschaftsschnitt von 199,9 auf der Habenseite reiht sich unsere Erste zwischenzeitlich auf Rang 3 ein.

  • Die Einzelergebnisse:
  • Vossi 190 (950/5),
  • Jürgen 222 (1110/5),
  • Tobi 198,6 (993/5)
  • und Robert 197 Schnitt (985/5).
 
 
 
  • Alle Zeichen auf Attacke lautete die Devise der zweiten Mannschaft in Mittelfranken mit Steven, Werner S., Berni, Martin und Steffen.
  • Gleich im ersten Spiel gegen Aufsteiger Adler Nürnberg legten die Jungs ihre stärkste Serie an den Tag. Der Gegner hielt lange mit, musste sich jedoch im 9. Haus geschlagen geben (834:802). Im Head-to-Head punktete Castra 2 dreifach.
  • In Partie Nummer zwei gegen Phönix Lauf 3 eröffnete der Gegner mit einem 7er-Zug. Hier war bis zum letzten Haus Nervenstärke gefragt. Alle drei ergatterten Spielzähler wurden im 10. Frame entschieden. In der Mannschaftsserie behielt man letztlich knapp die Oberhand (806:799).
  • Auch in der dritten Auseinandersetzung gegen Absteiger RW Lichtenhof Stein 3 war's ein Kopf-an-Kopf-Rennen vom ersten bis ins letzte Haus. Teilweise ließ die Konzentration nach, doch auch der Gegner machte Fehler. Am Ende hieß der Sieger erneut Castra 2 (741:736). Im Einzelvergleich gingen zwei unserer Bowler als Sieger von der Bahn.
  • Nach der Pause waren die Verhältnisse deutlich schwerer.
  • Das Duell gegen RW Lichtenhof Stein 4 entschied der Kontrahent zu seinen Gunsten (706:722). Im Einzel nahmen die Jungs gerade mal einen Zähler mit.
  • Auch das abschließende Duell gegen Eintracht Lauf 4 verlief sehr durchwachsen (693:762). Immerhin bedeuteten anderthalb zusätzliche Zähler im Einzel am Ende eine Bilanz von 16,5 Punkten.
  • Mit einem Gesamtschnitt von 186,7 bleibt die Zweite weiterhin auf Rang 5.
  • Die Liga ist allerdings relativ ausgeglichen. Auf Platz 6 hat Castra 2 gerade mal einen halben Zähler Vorsprung, auf Position 1 sind es 6,5 Punkte Rückstand.

  • Die Einzelergebnisse:
  • Steven 204,80 (1024/5),
  • Werner 177,20 (886/5),
  • Berni 181 (905/5)
  • und Martin 193 Schnitt (965/5).
 
 
 
 
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 15. Februar 2023 )
 
Ligasaison 2022/2023 - 1. Spieltag Drucken
 
 
  • Ligastart in der Saison 2022/23


  • Castra 1 solide,
  • Castra 2 noch etwas zurückhaltend
 
 
  • Nürnberg/Regensburg.
  • Neue Saison, (fast) alter Spielmodus.
  • Für unsere aktiven Mitglieder hieß es an den letzten Sonntagen wieder: Bowlingtasche packen und ab auf die Bahn.

  • Unsere Erste reiste nach ihrem Durchmarsch zu ihrem ersten Landesliga-Start auf die West nach Nürnberg.
  • Die zweite Mannschaft hatte in der Bezirksliga Nord 1 einen Heimstart im Regensburger Super Bowl.
  • Gebowlt wird in dieser Saison nach der alten Spielweise: 4 gegen 4 gegen jeden Verein. Einen Zusatz gibt's heuer: Neben zwei Punkten für jede gewonnene Mannschaftsserie kann jeder Bowler pro Spiel zusätzlich einen Zähler für jedes erfolgreich bestrittene Einzelspiel ergattern. Maximal sechs Punkte sind damit pro Partie möglich.
 
 
 
 
  • Castra 1 erlebte in der Aufstellung Stefan B., Jürgen, Tobi und Robert einen Auftakt nach Maß: Neben der gewonnenen Teamserie (832:795) gegen Comet Nürnberg 2 setzten sich noch zwei unserer Akteure in ihren Einzeln durch und gingen somit mit vier Zählern von der Bahn.
  • Im zweiten Spiel gegen Absteiger Germania Bayreuth musste man die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Die Serie ging klar an die Oberfranken (769:852), dennoch entführte die Erste einen halben Punkt im Einzel.
  • In der dritten Partie gegen Mainauenbowler Bayreuth punktete Castra 1 fleißig weiter. Zwei Zähler gingen aufgrund der gewonnenen Mannschaftsserie (790:750) aufs Regensburger Konto.
  • Des Weiteren entschied die Erste noch zwei Einzel für sich.
  • Nach der Mittagspause kam die Truppe gut gestärkt auf die Bahn, machte es im Lokalderby gegen die Donaubowler jedoch noch einmal spannend. Nichtsdestotrotz ging auch diese Serie an Stefan, Jürgen, Tobi und Robert (796:775). Im Head-to-Head setzten sich drei unserer Jungs durch.
  • Begegnung Nummer fünf gegen Phönix Lauf war hingegen wieder eine klare Angelegenheit. Der Gegner machte vor allem bei der Mannschaftsserie kurzen Prozess (772:856). Dennoch nahm die Erste noch zwei Einzelpunkte mit.

  • Mit 15,5 Zählern und einem Mannschaftsschnitt von 198 reiht sich unsere Erste im Klassenment vorerst auf Rang 4 ein.

  • Die Einzelergebnisse:
  •  Stefan B 202,20 (1011/5),
  • Jürgen 198,80 (994/5),
  • Tobi 203 (1015/5)
  • und Robert 187,80 Schnitt (939/5).
 
 
 
 
  • Castra 2 wollte im Line-up Ben, Werner S., Lukas, Martin und Steffen vor heimischer Kulisse einen guten Start hinlegen. Das gelang nur teilweise.
  • Gleich im ersten Spiel gegen Phönix Lauf 3 war für die Jungs kein Kraut gewachsen. Die Mannschaftsserie ging klar an den Kontrahenten (728:811). Trotzdem nahm man einen Punkt der Moral im Einzel mit.
  • In Partie Nummer 2 gegen Aufsteiger Adler Nürnberg legte man schnittmäßig zwar eine Schippe drauf, doch auch diese Serie ging an die Mittelfranken (777:816). Im Head-to-Head setzten sich zwei unserer Regensburger durch.
  • Im dritten Spiel gegen Eintracht Lauf 4 folgte die schwächste Serie des Tages: Auch hier setzte sich der Gegner klar durch (702:785). Im Einzelvergleich gingen allerdings erneut zwei unserer Spieler als Sieger von der Bahn.
  • Nach der Pause kam Steffen für Ben in die Partie.
  • Das Duell gegen Absteiger RW Lichtenhof Stein 3 entwickelte sich zur spannenden Angelegenheit, welche der Gegner im letzten Wurf zu seinen Gunsten entschied (745:754). Dennoch wanderten erneut zwei weitere Einzelpunkte aufs Konto der Zweiten.
  • Im abschließenden Spiel gegen RW Lichtenhof Stein 4 klappte es dann auch mit der Mannschaftsserie (734:702). Zwei zusätzliche Zähler im Einzel bedeuteten am Ende elf Punkte.

  • Mit einem Gesamtschnitt von 184,3 findet sich die Zweite vorerst auf Rang 5 wieder.
  • Chance auf weitere Zähler gibt's bereits am Sonntag, 5. Februar, auf der West in Nürnberg.

  • Die Einzelergebnisse:
  • Ben 192,33 (577/3),
  • Werner 182 (910/5),
  • Lukas 191 (955/5),
  • Martin 173 (865/5)
  • und Steffen 189,50 Schnitt (379/2).
 
 
 
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 15. Februar 2023 )
 
2. Bundesliga Damen 2022 Drucken

 

  •   2. Bundesliga Damen

 

  • Unsere Vanessa ist in der 2. Bowling Bundesliga Damen für EPA München aktiv.
  • Dort ist die Saison mittlerweile auch beendet. 
  •  
  • Mit dem Team EPA landete Vanessa nach acht Spieltagen mit zehn ergatterten Wertungspunkten, 143,5 gesammelten Spielzählern und einem Gesamtschnitt von 184,1 auf Rang 4.  

  • Vanessa selbst warf sich in 60 absolvierten Partien auf einen starken Schnitt von 195,78.
 
 
 
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 7. August 2022 )
 
5. Ligastart Bezirksoberliga 2021/2022 Drucken

 

 

  • Castra 1 schafft den Durchmarsch

  • Erste steigt in die Landesliga auf - Tobi macht die 300 perfekt

 

castra_1.jpg

 


  • Mehr Drama ging nicht. Am letzten Spieltag in der Bezirksoberliga 1 Nord Männer hat es unsere erste Mannschaft aus eigener Kraft geschafft.
  • Nach dem 19:17-Erfolg im heimischen Super Bowl gegen King Clubs Bayreuth überspringt Castra 1 die Hürde Bezirksoberliga und wirft in der kommenden Spielzeit in der Landesliga an.
  • Tobi sorgte mit einem 300er für das Highlight des Tages.

  • Die Jungs Tobi, Kevin, Stefan D., Peter und Jürgen trafen bei tropischen Temperaturen auf den oberen Bahnen auf einen sehr starken Gegner aus Oberfranken, der unserer Truppe alles abverlangte.
  • Bereits im Einzel wurde den Zuschauern und Unterstützern hochklassiger Bowlingsport mit hohen Ergebnissen geboten. Kein Team konnte sich bis zum Schluss richtig absetzen.
 
 
  • Mit einem knappen Vorsprung von 9:7 für Castra 1 ging's in die Doppel.
  • Auch hier blieb das Niveau hoch. Für den Höhepunkt des Tages sorgte allerdings Captain Tobi. Er ist seit Sonntag neues Mitglied im "Club 300"Cool. Für ihn ging der Traum aller Bowlingspieler in Erfüllung. Zwölf perfekte Würfe vollendete er zu seiner ersten perfekten Partie.
  • Tobi
  • Das Doppel Tobi/Peter gewannen unsere CastraMänner souverän 535:470 gegen Tobias Franke und Max Bujdoso, die sehr gut dagegenhielten.

  • Insgesamt holte sich die Erste vier Doppel, Bayreuth zwei, sodass es mit dem Zwischenstand von 17:11 für die Erste in die Mittagpause ging.

  • Ein Baker genügte damit, um den Aufstieg perfekt zu machen. Doch Bayreuth holte noch einmal alle Körner aus sich heraus. Drei Viererpartien sicherten sich die Oberfranken zum 17:17-Ausgleich.
  • Nervenflattern bei Castra so kurz vor dem Ziel? Das letzte Baker führte die Entscheidung herbei. Und wie sollte es anders sein, war auch dieses Duell bei hohem Bowlinglevel bis zum letzten Wurf umkämpft. Castra 1 hatte mit 229:226 allerdings das bessere Ende für sich. Danach gab's kein Halten mehr.

  • Mit zwölf Wertungspunkten, 99 Spielzählern und einem Mannschaftsschnitt von 192,89 krönte die Erste mit einer super Teamleistung ihre tolle Bezirksoberliga-Saison und darf sich nächstes Jahr in der Landesliga beweisen.

  • Die Ergebnisse nach Einzel und Doppel:
  • Tobi 228,71 Schnitt (1601/7),
  • Kevin 206,43 Schnitt (1445/7),
  • Stefan D. 202,43 Schnitt (1417/7)
  • und Peter 211,43 Schnitt (1480/7).
 
 
 
Letzte Aktualisierung ( Montag, 27. Juni 2022 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 255